Unser Wald unter der Lupe

Am Montag war es soweit und die Erstklässler der Wilhelmschule durften im Rahmen der Naturparkmodule den Wald erkunden. Der Waldpädagoge Herr May begrüßte uns an der Schule und begleitete uns dann in den Wald. Da wartete auch schon der erste Entdeckerauftrag auf die Kinder. In Gruppen durften sie etwas Weiches, Duftendes, Spitzes und Buntes im Wald sammeln und anschließend ein Bild dazu im Wald legen. Im Wald wartete dann eine kleine Lichtung auf die Erstklässer, die sich optimal für eine Rast eignete. Unter Anleitung sammelten und bauten die Kinder ein großes Nest aus Ästen und Stöcken, sodass die Kinder ein sogenanntes „Waldsofa“ zum Vespern hatten. Nach der Pause wurden dann die Becherlupen ausgeteilt. Mit großem Interesse machten sich die Schüler auf die Suche nach Waldbewohnern. Asseln, Spinnen, Käfer, Springschwänze, Tausendfüßler und viele andere Tiere konnten unter der Lupe betrachtet und bestaunt werden. Viel zu schnell ging der erlebnisreiche Vormittag im Wald zu Ende.